Upcoming shows:

 

March 6: Vidam the Weird

 

 

The work in Vidam’s new exhibition “Houses” deals with various themes in the Berliner Artist’s direct environment. For one, it depicts the actual houses in his neighborhood: certain buildings jump out at him for different reasons during walks through town. May it be the individual history of the house itself, a certain tenant or simply the pleasing architecture. He has used isometrics for some time to depict the buildings and now combines that with the idea of create a picture within a picture; in this case murals on the walls of the illustrated houses. These murals have their own reasonings: spontaneous inspiration, graphically aesthetic forms, personal pop culture references or through the stories and surroundings of the house itself. 12 watercolor illustrations, one painting on wood and a screen print will be shown. Mit der Ausstellung „Houses“, setzt sich der Berliner Künstler Vidam mit diversen Themen seines direktem Umfeldes Auseinander. Da sind es offensichtlich zum einen die Gebäude seiner Nachbarschaft: Bei Streifzügen durch die Stadt, fallen ihm immer wieder besonders reizvolle Gebäude auf, die ihn aus unterschiedlichen Gründen interessieren. Entweder die individuelle Geschichte des Hauses, oder ein bestimmtes Ladenlokal oder einfach nur die reizvolle architektonische Form. Schon lange nutze er die Isometrie um Gebäude so darzustellen und nun verbindet er die Idee, Bilder in Bildern zu erschaffen. Also Gemälde auf den Brandwänden der gezeichneten Häuser. Diese Bilder haben wiederum vollkommen unterschiedliche Hintergründe: Von spontanen Ideen, grafisch reizvollen Figuren, popkulturelle Symbole der eigenen Vergangenheit oder durch die Häuser selbst und deren Umgebung inspirierte Geschichten. Gezeigt werden 12 Tuschezeichnungen, ein Holzgemälde sowie ein Siebdruck zum Thema.

 

 

Opening this Friday at 19 Uhr.

Exhibition runs until April 10th.

 

Opening times:

Wednesday - Saturday 15 - 19 Uhr.

 

 

 

Upcoming shows:

May 1 - Thai & Techno

May: YYS

June: 48 Studen Neukoelln